Marktanalysen & Studien

Neben der klassischen Forschung und Entwicklung im Bereich der hydraulischen Strömungsmaschinenindustrie ist das Institut darauf bedacht, den gesamten Wertschöpfungsprozess abzudecken, was auch eine genauere Betrachtung und Analyse des Marktes und der Wettbewerber inkludiert.

Hierzu werden laufend Marktanalysen zu neuen Produkten und Technologien durchgeführt, welche die Voraussetzung für eine marktnahe Umsetzung darstellen und Grundlage für etwaige Marketingaktivitäten darstellen. Aus den Ergebnissen dieser Studien können dann ganz gezielt wirklich notwendige und vom Markt (Anwender, Betreiber) geforderte Forschungsaktivitäten abgeleitet und in weiterer Folge voran getrieben werden. Ohne die hinreichende Kenntnis von Kunden, Wettbewerbern und Unternehmensumfeld laufen Innovationen Gefahr, zu einem Flop zu werden, was die Wichtigkeit vorangehender Marktuntersuchungen weiter bekräftig.

Themenbereiche

  • neue Werkstoffe oder Konzepte / Innovationen für Pumpen, Turbinen, Armaturen, Rohrleitungssysteme,...
  • Verfahrenstechnik
  • Dosieranlagen
  • Pharma
  • Energiewirtschaft
  • Öl & Gasdindustrie
  • Automotive
  • Zellstoff- und Papierindustrie
  • ...

Ablauf

Entsprechend der Aufgaben- bzw. Problemstellung wird ein geeigneter Fragebogen erarbeitet, mit welchem in weiterer Folge alle notwendigen Daten zielgerichtet erfasst werden sollen. Mit Hilfe dieses Fragebogens werden dann, abhängig von gewünschtem Umfang und Genauigkeitsgrad der Untersuchung, 25 bis 50 persönliche und z.T. auch telefonische Interviews bei der jeweiligen Zielgruppe (Betreiber, Hersteller, Großhändler, Anlagenplaner, ect.) durchgeführt.

Im Gegensatz zu schriftlichen Befragungen oder Online-Erhebungen können bei persönlichen Befragungen direkt vor Ort auch „Stimmungen“ erfasst werden, die vor allem in bezug auf die Einführung neuer Produkte und Technologien eine zentrale Rolle spielen und über Erfolg- oder Misserfolg von Innovationen entscheiden. Weiter besteht auch jederzeit die Möglichkeit, dass man sich Probleme, welche sich dem Betreiber oder Anwender in der Praxis stellen, direkt vor Ort ansieht und somit eine starker Praxisbezug gegeben ist.  Zusätzlich besteht jederzeit die Möglichkeit der Rückfrage bei von beiden Seiten bei Unklarheiten, was die Erhebungsqualität im Gegensatz zu rein schriftlichen Befragungen erheblich steigert. Nach Abschluss der Datenerhebung werden die Daten elektronisch aufbereitet, analysiert und folgerichtig interpretiert, um schlussendlich eine erfolgsversprechende Strategie daraus ableiten zu können.

Praxisbeispiel

Beispielhaft für die zahlreichen Arbeiten auf diesem Gebiet sollte eine kürzlich durchgeführte Untersuchung zu Abwasserpumpen im kommunalen Bereich skizziert werden, wobei folgende Punkte untersucht wurden:

  1. Technologie
    1. Prozesstechnologie
    2. Pumpentechnlogie
    3. Schächte
    4. Strahlreiniger und Rührwerke
  2. Marktgröße
  3. Entscheider
    1. Kaufentscheiden Faktoren (KEF)
    2. Betreiber
    3. Planer
    4. Anlagenbauer
  4. Empfehlungen

Download Beispiel Marktanalyse / -studie.

Projektanfragen

Prof. Helmut Jaberg - Institutsleiter HFM

Helmut Jaberg

O.Univ.-Prof.              DI Dr.techn.

+43 316 873 7570

helmut.jaberg@tugraz.at

[Mehr...]

Helmut Benigni

Assoc. Univ.-Prof.       DI Dr. techn.

+43 316 873 7578

helmut.benigni@tugraz.at